news   büro   wettbewerbe   projekte   jobs   kontakt   

 

2011 Wohnhauserweiterung Lemgo

Räumlich bildet die Erweiterung des bestehenden Wohnhauses aus den 70er Jahren den Abschluss des sehr großen Gartens zur östlich gelegenen Erschließungsstraße. Funktional wird das Haupthaus um einen Wellness- und Fitnessbereich mit Sauna, ein Schlaf- und ein Badezimmer erweitert. Alle Räume sind mit raumhohen Verglasungen nach Westen zum Garten ausgerichtet. Diese eindeutige Orientierung wird durch einen umlaufenden, ca. ein Meter auskragenden Rahmen betont, der einen wettergeschützten Austritt ermöglicht.

Die Fassade wurde in Anlehnung an das Bestandsgebäude mit weißen Ziegelsteinen verkleidet. Die Gestaltung der Innenräume wird durch den Kontrast mit Holz bekleideter und weißer Oberflächen bestimmt. So wurden die Fußböden, einzelne Wandbereiche und die Innenflächen des auskragenden Rahmens in Doussiéholz ausgeführt. Die lineare Raumfolge wird durch ein alle Räume verbindendes Lichtband innerhalb der Decke betont.